Vision Regionales Obst 2030 - Philip Wißkirchen, Vorsitzender der "Obstbau Junioren Rheinland", entwarf Zukunftsszenarien zum rheinischen Obstbau.

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich freue mich, dass so viele heute hier erschienen sind.

Mein Name ist Philip Wißkirchen. Ich bin 29 Jahre alt, Obstbaumeister aus Meckenheim-Ersdorf, 1. Vorsitzender Obstbaujunioren Rheinland und stellvertretender Vorsitzender der Fachgruppe Obstbau Bonn/Rhein-Sieg.

Denken wir zunächst einmal kurz über Fridays for Future nach.

Was ist FfF? Junge Menschen aus der ganzen Welt machen sich Sorgen über
- Fossile Brennstoffe und CO2-Emissionen
- Treibhausgase und Klimaschutz

Kurz gesagt: Klimapolitik

Und genau diese Klimapolitik wird sich den Forderungen annehmen müssen.

Spulen wir doch mal gut 10 Jahre in die Zukunft.
- Windräder an jeder Ecke
- lautlose Autos auf den Straßen
- saubere Luft in den Städten
- auf dem Land flughafengroße blütenlose Getreidewüsten und verwilderte Äcker und Feldwege

Also eine saubere, nein sogar bessere Welt?
Mitnichten! Deutschland ist Vorreiter in Sachen Klimaschutz. Aber Deutschland ist nicht die Welt. Hier leben nur 1% der Menschen.
Das Problem ist global.
So auch bei unserem Obst.

- Im bargeldlosen Supermarkt liegt zukünftig nur noch Obst von milliardenschweren multinationalen Konzernen aus Asien und Amerika, produziert in Niedrigstlohnländern ohne Rücksicht auf das Klima oder den Artenschutz.

- Wir fahren dann also mit unserem Elektroauto in den Supermarkt und kaufen mit gutem Gewissen ein.

- Wir können daran sowieso nichts mehr ändern, weil wir die umweltfreundliche Produktion vor unserer Haustür abgeschafft haben. Stattdessen nehmen wir lieber in Kauf, dass unser Obst tausende Kilometer weit transportiert und gekühlt werden muss und die Insekten in den Produktionsländern durch nicht zielorientierten Pflanzenschutz aussterben.

Aber was soll‘s? Das ist ja ganz weit weg von uns.
Würden Sie das unterschreiben? Mit Sicherheit nicht.
Wir auch nicht!

Die Aufrufe an die Politik sind essentiell wichtig, aber es wird auch Zeit, dass jeder einzelne seinen Beitrag zum Klimaschutz leistet. Schauen Sie beim Einkauf von Obst etwas genauer auf das Etikett und unterstützen Sie mit Ihrem Einkauf von regionalem Obst nicht nur den Klimaschutz durch Einsparungen vieler Tonnen CO2 und anderer Treibhausgase, sondern auch die heimische Wirtschaft, Arbeitsplätze und die vielen jungen Obstbäuerinnen und Obstbauern, die alle mit viel Herzblut fleißig für Sie Überstunden machen.

- Wir produzieren nach modernsten Standards und Technologien im Einklang mit Nützlingen und minimalem Pflanzenschutzeinsatz.
- Wir betreiben aktiven Artenschutz, indem wir Sitzstangen für Greifvögel, Steinhaufen für Wiesel oder auch Insektenhotels für Mauerbienen errichten.
- Wir investieren in die neusten Technologien, damit z.B. Diesel und somit CO2 eingespart werden können.

Die Obstbauern in Ihrer Umgebung sorgen mit ihren Bäumen dafür, dass etliche Tonnen des Treibhausgases CO2 aufgenommen werden und leisten damit einen sehr großen Beitrag zum regionalen, wie auch globalen Klimaschutz.

Also unterstützen Sie das gewissenvoller produzierte Produkt vor Ihrer Haustür, das mit liebevoller Arbeit von Familienbetrieben aus der Region unter modernsten Technologien für Sie klimafreundlich hergestellt wird.

Als Vorsitzender der Obstbaujunioren Rheinland möchte ich ihnen, auch im Namen der jungen Obstbauern, nochmal ausdrücklich sagen, dass uns die Region und das Klima sehr am Herzen liegen. Ich verspreche Ihnen, dass auch in Zukunft der Natur- und Artenschutz eine tragende Rolle in unserer Produktion behält.

Herzlichen Dank!

Philip Wißkirchen, Rheinbacher Straße 36, 53340 Meckenheim-Ersdorf,
Tel.: 01516-7510944, Mail: Philip-Wisskirchen@web.de

Ferdinand Völzgen und Philip Wißkirchen beantworten Fragen der Besucher.

 

Bild von 2019
Text- und Bildbearbeitung: Elmar Schmitz-Hübsch; Franz Bellinghausen
Quelle: Elmar Schmitz-Hübsch: Foto
Zur Verfügung gestellt von Fachgruppe Obstbau Bonn Rhein-Sieg: Text

vorheriges Bild der Auswahl    nächstes Bild der Auswahl

Raum: Fachgruppe Obstbau Vitrine: Veranstaltungen
Galerie: Info-Veranstaltung am 26.06.2019
Dieses Bild wurde 716 Mal angesehen
Datensatz 11451 wurde zuletzt bearbeitet von fb/ad/fb am 08.06.2021 um 21:19 Uhr
Nachricht Information / Anmerkung zum Bild verschicken